Dürfen wir vorstellen: Josef „Seppi“ Sternath

Süßes für die Seele
Statistik: 
1.7K
Aufrufe
|
61
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Seit 35 Jahren täglich von neuem eine Inspiration!

Manche sogenannte Zufälle erweisen sich als Glücksgriff sondergleichen. Als sich Ende der 70er-Jahre ein junger, schüchterner Bursch aus Pavor beim damaligen Chef, Martin II. als neuer Lehrling vorstellte, begann damit eine langjährige wunderbare Zusammenarbeit.

Seppi im zarten Alter von 12 Jahren
Seppi im zarten Alter von 12 Jahren

Zuerst noch ein wenig scheu angesichts der erwachsenen Konditorenriege, war Seppi schon von Anfang an äußerst eifrig und wissbegierig. Niemals ließ er sich unterkriegen und wuchs tagtäglich mit den Herausforderungen, bis er die Leitung unserer Konditorei-Produktion übernahm. Auch heute liebt er es immer noch, sich fortzubilden – ob bei Richmont- oder Inpraxi-Kursen – und seine  Eselsgeduld  sowie sein Talent,  mit  Menschen umzugehen, machen ihn bei seinen Mitarbeitern zu einem beliebten Kollegen und Vorgesetzten.

Es ist ja nicht zu glauben: dieser junge Mann hier arbeitet bei uns schon seit 35 Jahren!
Es ist ja nicht zu glauben: dieser junge Mann hier arbeitet bei uns schon seit 35 Jahren!

Seppi ist  glücklich verheiratet,  Vater von drei Kindern und  „der  am  jüngsten  aussehende Großvater in  ganz Kärnten“. Er ist ein wahrer Familienmensch und  lebt mit seinen Lieben in seinem Haus im Rosental.

Es ist ungemein inspirierend  zu  erleben, mit welcher Selbstverständlichkeit er die tagtägliche Routine in der Backstube erledigt, wie er in jeder Situation die Ruhe bewahrt und dabei nach wie vor jedes einzelne Backwerk mit Hingabe behandelt.

Seppi_Apfelstrudel

Zusätzlich zu diesem außergewöhnlichen Firmenjubiläum feierte unser Meister-Konditor am 16. März 2015 auch noch seinen 50. Geburtstag.

Lieber Seppi, wir gratulieren von Herzen und sagen DANKE für ALLES!

 

 

 

 

Statistik: 
1.7K
Aufrufe
|
61
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar