Wie süß schmeckt der Lehrberuf Konditor?

Jasmin und Christina bei der Arbeit.
Statistik: 
1.2K
Aufrufe
|
8
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Heuer im Mai startete sie in ihr drittes Lehrjahr als Konditorin hier beim Wienerroither. Grund genug, Euch Christina Ladinig einmal näher vorzustellen. Sie ist 24 Jahre jung und eine sehr zielstrebige und ruhige Zeitgenossin. Nichts bringt sie so schnell aus der Ruhe und sie weiß ganz genau, was sie will und verfolgt ihre Ziele mit Hartnäckigkeit und Ausdauer. Wunderbare Eigenschaften, wenn man im Leben etwas erreichen möchte. Und das wird Christina auf alle Fälle, da sind wir ganz sicher.

 

Christina Ladinig ist unsere junge Tortenkünstlerin.
Christina Ladinig ist unsere junge Tortenkünstlerin.

 

Zu uns gekommen ist sie über ihre Tante Melitta, die in der Filiale 8.-Mai-Straße im Verkauf arbeitet. Nun haben wir Christina Ladinig zum Interview gebeten, um mehr über die Tortenkünstlerin zu erfahren.

Dein erster Kontakt mit dem Wienerroither…

 

„Ich wohne ja in Gattersdorf in der Nähe von Völkermarkt und wollte eigentlich eine Lehrstelle in meiner Nähe finden. Leider wurde ich nicht fündig und da der Berufswunsch Konditorin für mich von Anfang an klar war, musste ich wohl oder übel mein „Suchgebiet“ ausdehnen. Tante Melitta arbeitete zu dieser Zeit ja bereits beim Wienerroither und sie war es auch, die mir den Vorschlag machte, mich dort zu bewerben. Nach kurzem Überlegen war ich mir sicher, dass kein Weg zu weit sein kann, wenn ich dafür einen guten Ausbildungsplatz bekomme und mich dort auch wohl fühle. Gesagt – getan. Nach einem kurzen Telefonat durfte ich gleich zum Probearbeiten kommen und muss Herrn Sternath dabei wohl überzeugt haben: ich durfte sogleich mit meiner Lehre beginnen. Heute bin ich sehr stolz auf mich, dass ich diese Entscheidung getroffen habe.

 

Der Berufswunsch Konditorin war Christina von Anfang an klar.

Wie geht es dir jetzt nach gut zwei Jahren…

 

Ich fühle mich hier unter meinen KollegInnen sehr wohl. Das Arbeitsklima passt und auch mein Tätigkeitsbereich ist vielfältig und interessant. Eine besondere Vorliebe was die verschiedenen Arbeiten betrifft kann ich gar nicht nennen, mich interessiert einfach alles in der Konditorei.

 

Torten sind ihre Spezialitäten!
Torten sind ihre Spezialitäten!

Wie sieht ein durchschnittlicher Arbeitstag bei Dir aus?

 

Ich starte um 7 Uhr Früh mit einer kurzen Besprechung, was alles zu erledigen ist. Danach geht’s an die Arbeit. Ich fange mit der Herstellung des Dauergebäcks (wie z.B. Knusperbecher, Dinkel-Nuss-Ecken, Sandkipferl…) an. Danach bereiten wir unsere hausgemachte köstliche Trinkschokolade zu, bei Bedarf auch Vanillesauce für den Milli-Rahm-Strudel. Dann geht’s weiter mit Punsch-Krapferl-Glasieren. Im Anschluss produzieren wir verschiedene Plundergebäcke, während die Torten- und Biskuitböden backen. Eine große Auswahl an Obers- und Cremetorten, sowie Schnitten und Rouladen werden eingesetzt und ausgefertigt. Weiters haben wir Strudel, Kuchen, Soufflés, Kekse und viele andere Köstlichkeiten zuzubereiten.

 

Christina Ladinig bereitet viele der Wienerroither Köstlichkeiten vor.
Christina Ladinig bereitet viele der Wienerroither Köstlichkeiten vor.

Welche größeren Projekte liegen gerade vor Dir?

 

Im Moment habe ich kein bestimmtes Projekt, für das ich mich vorbereiten muss, im Kalender. So bleibt mehr Zeit fürs Üben – Üben – Üben. Mein letztes Schaustück war unser Schoko-Formel-I-Bollide, den ich gemeinsam mit meiner Kollegin Jasmin kreiert und auch zusammengebaut habe. Wir haben damit Silber bei der GAST 2017 gewonnen, was uns sehr gefreut hat!

 

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Jasmin, hat Christina für den Schoko-Ferrari Silber bei der GAST 2017 gewonnen.
Gemeinsam mit ihrer Kollegin Jasmin, hat Christina für den Schoko-Ferrari Silber bei der GAST 2017 gewonnen.

 

Wir sind stolz auf Dich!
Wir sind stolz auf Dich!

 

Eine Menge Arbeit aber es hat sich gelohnt.
Eine Menge Arbeit aber es hat sich gelohnt.

Was machst Du so, wenn Du gerade nicht in der Backstube stehst?

 

Ich verbringe einfach Zeit mit meiner Familie, meinem Schatz und meinen Freunden. Das ist der beste Ausgleich für mich.

 

Die Familie ist Christina´s Ausgleich nach der kreativen Tortenkunst in der Backstube.
Die Familie ist Christina´s Ausgleich nach der kreativen Tortenkunst in der Backstube.

Isst Du selbst gerne süß?

 

Oder brauchst Du was Pikantes nach all dem Zuckerwerk in der Konditorei?

Oh nein – ich brauch nichts Pikantes! Ich liebe es süß! Für mich gibt es keine bestimmte Lieblingsspeise – Hauptsache es ist eine Süßigkeit. Dann bin ich überglücklich.

 

Ja sie mag auch Süßes, obwohl Christina in der Backstube arbeitet.
Ja sie mag auch Süßes, obwohl Christina in der Backstube arbeitet.

Welchen Traum hast Du in beruflicher Hinsicht?

 

Ich mache einen Schritt nach dem anderen. Zuerst möchte ich meine Lehrabschlussprüfung mit Erfolg bestehen und dann den Meisterbrief machen. Alles Weitere überlege ich mir danach.

 

Christina arbeitet hart für ihren Meisterbrief.
Christina arbeitet hart für ihren Meisterbrief.

Word-Rap mit Christina:

 

  • Süß oder salzig? – süß – definitiv
  • Sommer oder Winter? – Sommer
  • Sport oder Couch? – Sowohl als auch
  • Als Kind wollte ich immer gerne …. erwachsen werden.
  • Deine Schwächen? – Schokolade
  • Deine Stärken? – Genauigkeit
  • Dein Lieblingssong im Moment? Alan Walker’s „Alone
  • Was bedeuten Dir Freunde? – Sehr sehr viel!
  • Und Familie? – Meine Familie ist alles für mich.
  • Dein Lebensmotto? – Träume nicht dein Leben – lebe Deinen Traum.
  • Stell Dir vor, du kannst für einen Tag in den Körper eines anderen Menschen schlüpfen. Wen würdest Du Dir aussuchen? – Einen selbständigen Konditor, um zu sehen, wie anstrengend so ein Alltag sein kann, wen man sein eigener Chef ist.
  • Was kannst Du ganz und gar nicht ausstehen? – Lügen, Streit, Ungerechtigkeit.
  • Welche drei Gegenstände nimmst Du auf die berühmte einsame Insel mit? – Axt/Messer, Feuersteine und meinen Freund.

 

Wir sind stolz auf unsere Lehrlinge! Christina, Alex, Jaqueline, Sancia - hockend: Manuel
Wir sind stolz auf unsere Lehrlinge! Christina, Alex, Jaqueline, Sancia – hockend: Manuel

 

Liebe Christina, vielen Dank, dass Du uns ein wenig von Dir erzählt hast. Schön Dich im Team zu haben und wir halten die Daumen, dass all Deine Träume sich erfüllen. Und wer weiß, vielleicht gibt’s in eine paar Jahren ja endlich eine kleine feine Konditorei in Gattersdorf und Umgebung.

 

Statistik: 
1.2K
Aufrufe
|
8
Shares
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar