Aus Liebe zum Brot

Wir als Bäcker lieben unser Brot, wie du dir sicher vorstellen kannst. Wir lieben es, dieses herrliche Grundnahrungsmittel der Österreicher aus wenigen einfachen Zutaten entstehen zu lassen. Wir sind verbunden mit diesem Lebensmittel, das uns ob seiner Launenhaftigkeit täglich vor neue Herausforderungen stellt, ohne das wir aber nicht sein könnten.

Jeder, der schon einmal Brot selbst gebacken hat, weiß, dass es wirklich lebt. Es reagiert auf Umwelteinflüsse wie zum Beispiel Luftfeuchtigkeit. Es braucht Zeit um Geschmack zu entwickeln. Es hat Persönlichkeit und Charakter. Genauso wie die Menschen, die es mischen, kneten und backen.

Hier möchten wir dir einige unserer Bäcker und einige unserer Brote vorstellen. Vielleicht fällt dir ja nach dieser Lektüre beim nächsten Brotgenuss die eine oder andere Charaktereigenschaft auf. Vielleicht schmeckst du dann unser Brot noch bewusster und intensiver?

Das wünschen wir uns!

Deine Meisterbäcker vom Wienerroither

 

Das Krustenbrot

Krustenbrot & Peter

Aufregend rauhe Schale, unglaublich weicher Kern. Ein Gedicht von einem Mann … äh … Brot! Herz, was willst Du mehr?

Unser Krustenbrot schmeckt zu jeder Tageszeit und wir sind sicher, du wirst dich verlieben. Frisch und extra knusprig braucht es nicht viel, um zu imponieren. Und trotzdem wird es mit dem Alter immer noch besser. Charakterstark und sanft zugleich. Ma guat!

Zutaten: Wasser, RoggenmehlWeizenmehlNatursauerteig, Aromastück*, Salz, Fenchel, Kümmel, Anis, Koriander, Hefe

* hausgemacht aus Brot vom Vortag und Wasser – erhöht die Geschmacksintensität durch Röststoffe und die Saftigkeit des Brotes

78 % Roggen / 22 % Weizen

Wie auch dem Dunklen Wecken und dem Mischbrot geben wir diesem herrlichen Strutz Brot unser selbstgemachtes Aromastück mit auf den Weg. The Circle of Life sozusagen. Maximal 5 % der Zutatenmenge darf es ausmachen und hergestellt wird es aus purem körner- und saatenlosem Altbrot und reinstem Wasser hier in unserem Betrieb.

Die darin enthaltenen Röststoffe tragen das ihre zum ausgezeichneten Geschmack bei. Das beim Mischen beigegebene Wasser wird vom Aromastück besonders gut gebunden und hält das Brot dadurch lange saftig – auch ohne künstliche Zusatzstoffe. Das wusste schon unser Opa.

 

Das Vollkornbrot

Baguette, Vollkornbrot & Corneliu

Sein oder nicht sein….! Vergiss es! Du kannst auch beides haben! 😉 Bei so einer Auswahl hat selbst Corneliu Entscheidungsschwierigkeiten. Doch haben wir nicht alle mindestens zwei Seiten? Hell, verführerisch und sanft oder erdig, kernig und gut verwurzelt. Such’s Dir aus!

Zutaten: Wasser, RoggenvollmehlNatursauerteigRoggenschrotganze Roggenkörner, Haferflocken, Honig, Salz, Roggenmalz

100 % Roggen – hefefrei, weizenfrei

Unser Vollkornbrot hat einen Vollkornanteil von mehr als 90 % und ist damit das ballaststoffreichste Brot in unserer Backstube. Das Roggenvollmehl dafür mahlen wir übrigens selber. Auch für dieses Brot gilt: hefefrei und weizenfrei!

Die lange Backzeit und die Zugabe von etwas Bienenhonig verleihen dem Vollkornbrot eine leicht süßliche Note, die sich wunderbar mit dem Geschmack des Natursauers ergänzt. Auch ein malziger Ton ist enthalten.

Wir empfehlen dieses saftige, reichhaltige Brot mit kräftigen Beilagen wie Salami, Schinken & Kren oder würzigem Käse zu genießen. Auch als Butterbrot mit frischer Kresse oder intensiven Honigsorten überzeugt dieses charakterstarke Brot jederzeit.

 

Der Flacher Laib

Flacher Laib & René

Unser Flacher Laib ist mindestens ebenso groß und stark wie unser Backstubenleiter René. Und seine Kruste ist ein Gedicht – herrlich knusprig mit vielen Röstaromen.

Zutaten: RoggenmehlNatursauerteigWeizenmehl, Wasser, Aromastück*, Salz, Sonnenblumenöl, Fenchel, Hefe

* hausgemacht aus Brot vom Vortag und Wasser – erhöht die Geschmacksintensität durch Röststoffe und die Saftigkeit des Brotes

80 % Roggen / 20 % Weizen

Den Flachen Laib gibt’s schon so lange wie’s den Wienerroither gibt. Bereits unser Opa hat ihn gebacken und er gehört quasi zu unserer Familiengeschichte mit dazu.

Seine besonders dicke und knusprige Kruste sorgt nicht nur für ein einmaliges Geschmackserlebnis – nein, sie hält die darunterliegende Krume auch extra lang saftig und frisch.

Schmeckt herrlich ganz einfach als Butterbrot und ist auch zu einer kräftigen Brettljause ein ebenbürtiger Begleiter.

 

Der Sandwich

Sandwich & Vanessa

Vanessa und der Sandwich. Feinporig und faltenfrei. Beide sind sie richtige Partytiger und ziehen alle Blicke auf sich. Dabei sind sie gar nicht aufdringlich. Und sie haben einfach einen tollen Geschmack!

Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Salz, Weizenbackmittel (aus Weizenmehl, Weizenmalzmehl, Weizenfasern, Weizenkleber und Zucker), Hefe, Gerstenmalz

100 % Weizen

Der Sandwich ist unsere erste Wahl für belegte Brötchen. Durch seine sehr feine Porung (im Gegensatz zum französischen Baguette) kann er sehr ebenmäßig mit  den verschiedensten Aufstrichen verfeinert werden. Er ist neutral und bringt so die Belegung besonders gut zur Geltung. Sehr elegant und zurückhaltend.

 

Das Mischbrot

Mischbrot & Vedad

Genauso wie unser Mischbrot ist auch Vedad ein wunderbarer Mix aus vielen guten Zutaten. Zwei herrliche Cuvée sozusagen mit vielen unerwarteten Nuancen. Wandelbar und unwiderstehlich.

Zutaten: RoggenmehlNatursauerteigWeizenmehl, Wasser, Aromastück* Salz, Fenchel, Hefe

* hausgemacht aus Brot vom Vortag und Wasser – erhöht die Geschmacksintensität durch Röststoffe und die Saftigkeit des Brotes

80 % Roggen / 20 % Weizen

Das Mischbrot ist schon seit den Anfängen des Wienerroither mit dabei. Es wurde bereits im Ruderboot über den See gefahren, mit dem Korb am Moped zu den Kunden chauffiert und wird auch heute noch täglich verliefert. Ein wahrer Klassiker bedient es viele verschiedene Geschmäcker. Ein hat weniger Säure als der Reine Roggenlaib oder das Vollkornbrot, und ist doch herzhaft und würzig.

Bestens geeignet für den Frühstückstisch oder z. B. getoastet mit Eierspeise. Unser Tipp: entdecke selber deinen Favouriten in Sachen Belegung – die Möglichkeiten sind unendlich.

 

Das Tiroler Brot

Tiroler Laib & Azizà

Meisterbäckerin Azizà und unser Tirolerlaib. Beide besitzen ein stoisches Gemüt und wir haben sie wirklich noch niemals unrund erlebt, auch wenn es noch so hoch hergeht. Bodenständig und verlässlich.
Aber Achtung! Keinesfalls zu verwechseln mit fad! Nein!! Unwiderstehlich würzig sind die beiden! Die perfekte Mischung eben.

Zutaten: RoggenmehlNatursauerteigWeizenmehl, Wasser, Aromastück*, Salz, Sonnenblumenöl, Fenchel, Anis, Koriander, Kümmel, Hefe

* hausgemacht aus Brot vom Vortag und Wasser – erhöht die Geschmacksintensität durch Röststoffe und die Saftigkeit des Brotes

85 % Roggen / 15 % Weizen

Der Bäck’ vom See ist zwar ein waschechter Kärntner mit einem leichten Salzkammergut-Einschlag, aber trotzdem gibt’s bei uns ein richtig gutes Tiroler Brot.

Besonders würzig mit viel Fenchel, Anis, Koriander und Kümmel schmeckt der Tiroler Laib wunderbar zu einer deftigen Jause mit pikanten Hartwürsten und einem kräftigen Almkäse. Auch herzhafte Suppen begleitet er in ebenbürtiger Art und Weise.

Und selbstverständlich kann es seinen wunderbaren Geschmack am unverfälschtesten ganz einfach mit Butter und etwas Salz entfalten.

 

Das Reine Roggenbrot

Reines Roggenbrot & Daniel

Der Reine Roggenlaib und Daniel sind beide nicht von der lauten, auffälligen Sorte. Doch hinter dem Understatement stecken viel Potenzial und ungeheure Wandlungsfähigkeit.
Unbedingt probieren!

 Zutaten: RoggenmehlRoggenvollmehlNatursauerteig,  Wasser,  Aromastück*, Salz, Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander

* hausgemacht aus Roggenbrot vom Vortag und Wasser – erhöht die Geschmacksintensität durch Röststoffe und die Saftigkeit des Brotes

100 % Roggen – hefefrei, weizenfrei

Ein starkes Brot mit Charakter. WeizenfreiHefefrei. Eben ein reines Roggenbrot.

Der Reine Roggenlaib ist sehr vielseitig, aber ganz sicher nicht farblos. Durch den hohen Anteil an Natursauerteig erhält er seinen säurebetonten Geschmack. Mild gewürzt.

Passt als Begleiter bei pikanten Gerichten ebenso wie als Frühstücksbrot mit Butter und Honig.

Ideal für alle, die in ihrer Ernährung auf Hefe und Weizen verzichten möchten, aber eben nicht auf ein richtig gutes Brot.

 

Das Martinibrot

Martinibrot & Werner

Wir sind uns nicht sicher, wer schon länger Teil des Wienerroither ist: unser Martinibrot oder der Werner. Beide sind jedenfalls richtige Klassiker. Zwei kernige Burschen mit Biss. Schwerstens zu empfehlen!

Zutaten: RoggenvollmehlNatursauerteig, Wasser, Roggenschrot, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, Salz, Fenchel, Anis, Kümmel und Koriander

100 % Roggen – hefefrei, weizenfrei

Auch beim Martinibrot stellen wir – wie bei unserem Dinkelbrot – ein Brühstück her – in diesem Fall aus Roggenschrot von der Kärntner Mühle, Sonnenblumenkernen vom Tschischej in Grafenstein und Wasser. Dadurch bleibt es sehr lange saftig und frisch.

Durch die besonders feinen Sonnenblumenkerne erhält das Martini eine leicht nussige Note und harmoniert besonders mit verschiedensten Käsesorten. Als Butterbrot mit frischen Kräutern sehr zu empfehlen. Und selbstverständlich ist es auch am Frühstückstisch eine wahre Bereicherung.

 

La Ciabatta

Ciabatta & Jonas

La Ciabatta [tʃaˈbat-ta] ist ja bekanntlich italienisch und bedeutet ursprünglich Hausschuh bzw. Pantoffel. Doch schon lange steht Ciabatta auch für den Geschmack Italiens und erinnert uns an Sommer, Grillsaison und Lebenslust. Also ein alter Patschen ist Jonas ganz sicher nicht, aber genauso goldig wie sein Ciabatta. Und trotzdem schön resch!

Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Salz, Hefe, Weizenbackmittel (aus Weizenmehl, Weizenmalzmehl, Weizenfasern, Weizenkleber und Zucker),  Vollmilchpulver für das wollig-weiche Innenleben

100 % Weizen

Das Ciabatta ist natürlich frisch ein Gedicht – mit Antipasti, Pecorino und/oder Prosciutto, Mortadella & Co. Aber keine Angst, sollte einmal eines übrigbleiben. Es lässt sich wunderbar verwerten und bekommt ein zweites Leben. Zum Beispiel als Italienischer Brotsalat oder als Zupfknoflbrot.

Also – immer einen Vorrat daheim haben!

 

Der Hadnstoppl

Hadnstoppl & Ewald

Nein! Als Stoppl würden wir Ewald nicht gerade bezeichnen bei seinem stattlichen Gardemaß. Und leicht herbe Noten haben wir bei ihm auch noch nicht festgestellt. Das bleibt dem Buchweizen vorbehalten.

Doch solltest Du Dich weder beim Brot noch bei Ewald von seiner vornehmen Zurückhaltung täuschen lassen: Beide stecken sie voller Überraschungen!

Zutaten: Roggenmehl, Buchweizenmehl, Natursauerteig, Wasser, Leinsamen, Sesam, Salz

60 % Roggen / 40 % Buchweizen – hefefrei, weizenfrei

Der Hadnstoppl ist unser jüngstes Mitglied im Brotregal und wurde so wunderbar passend von unseren Kunden getauft.

Der für unsere Region typische Hadn (=Buchweizen) gibt dem Hadnstoppl aber nicht nur seinen Namen, sondern auch den herben, leicht nussigen Geschmack. Obwohl nur klein, ist der Hadnstoppl sehr saftig und dadurch auch lange haltbar.

Und für Jausenbrot-Ästheten gibt’s noch einen besondern Bonus: Die runden Scheiben sind ideal als Basis für ein perfektes Wurstbrot!

 

La Baguette

La Baguette & Martin

La Baguette und Martin. Beide lieben sie den Sommer, die Wärme und eine gute Grillerei. Beide wissen, dass gut Ding eben Weile braucht und Ruhezeiten unglaublich wichtig sind. Daher rasten sie gerne. Und beide stehen sie für slow baking, einfache Zutaten und leidenschaftlichen Brotgenuss. Mit <3 !

Zutaten: Französisches Weizenmehl, Wasser, Salz, Hefe

100 % Weizen

Für unser Baguette hat Martin sich extra auf große Wanderschaft nach Frankreich begeben, um von den Besten zu lernen. Wir verwenden für die Herstellung – außer jede Menge Zeit und Ruhe zum Rasten – ein spezielles Weizenmehl aus der Champagne. Das trägt gemeinsam mit der langen Teigführung zur – für dieses französisches Kulturerbe typischen – großen und unregelmäßigen Porung und zu einer sehr reschen Kruste bei.

Einfach mit einem ausgezeichneten kaltgepressten Olivenöl und einem ebenso hochwertigen Sel de Mer verspeisen – unbeschreiblich gut!

 

Natürlich ist das noch lange nicht alles, was wir in Sachen Brot und Bäcker zu bieten haben. Aber wir hoffen, du bekommst Gusto auf mehr – du weißt ja, wo du uns findest! Und noch ein Tipp: seit Kurzem kannst du einige unserer Brotspezialitäten auch online einkaufen. Bitte gerne weitersagen.

Und jetzt wünschen wir viel Genuss beim Brot-Vernaschen!!! Ma guat!

 

Ma guat? - dann bitte teilen!
Facebook
Google+
Twitter
YouTube
Pinterest
Whatsapp

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.